Anzapfung


Anzapfung
Ạn|zap|fung 〈f. 20
1. das Anzapfen
2. Anstich (eines Fasses)

* * *

Anzapfung,
 
1) Elektrotechnik: Abgreifen.
 
 2) Geographie: Flussanzapfung. Durch rückschreitende Erosion verlegt ein Fluss sein Quellgebiet so weit zurück, dass er, unterstützt durch größeres Gefälle u. a., den Oberlauf eines anderen an sich zieht (anzapft). Anzapfung tritt besonders in Schichtstufenlandschaften und in ehemaligen vergletscherten Gebieten auf.

* * *

Ạn|zap|fung, die; -, -en: das Anzapfen (a, b).

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.